Montag, September 04, 2017

Helferturm - Learningtower in umwerfendem PINK

Helferturm - Learningtower

 

Meine Nichte hat ihn, der Sohn meiner Freundin hat ihn... Pinterest spuckt ihn wahrscheinlich JEDER Mutter früher oder später aus, die dem großen Internet nur IRGENDWIE preisgibt, dass sie Mutter ist und irgendwie schonmal IRGENDWANN entfernt mit dem Möbelschweden zu tun hatte ;)

DER LEARNINGTOWER - oder Helferturm

 

selfmade  

- natürlich! Denn selber machen - sorry - DIY - ist ja wieder mega IN, Gott sein Dank. Oder doch ein Fluch? Manchmal hat man einfach das Gefühl gar nicht genug Zeit für all das zu haben, was man gern alles nachbasteln würde, kennt ihr das Gefühl auch?


Und bei uns ist es eigentlich noch zu früh für den Turm. Aber Papa hat gerade  Jahresurlaub, der untere Hocker war schon seit Jahren hier und dann war ich vor Kurzem bei Ike*.. Und da hab ich den zweiten Hocker eben mitgenommen. 

Und Papi hat geschraubt und - gestrichen. Die Farbe hat auch der Papi ausgesucht, natürlich extra ohne Chemie. Riecht zwar erstmal irgendwie nach eingeschlafenen  Füßen, aber besser als giftige Farbe ist es allemal.




Den Standfuß haben wir anders gemacht, als man es so im Internet immer sieht, aber so steht er wirklich fest, ohne zu wackeln.






Und den Einstieg, bzw. dieses Brett soll EIGENTLICH raus, zum besseren Einstieg, ist uns aber erstmal lieber, wenn das zu bleibt, wegen der Gefahr, doch heraus zu fallen.

Bis sie vielleicht wirklich nicht mehr durchpasst, dann kommt das eben doch noch raus.

Er wird wohl noch ein paar geplottete Details abbekommen, da kommt er nicht aus, aber soweit ist er fertig.

Wer von euch hat ihn auch?

Klimperkleins Kuschelanzug trifft auf Paul&Clara

Paul&Clara auf einem Kuschelanzug nach Klimperklein



Es hat ein Bisschen Zeit in Anspruch genommen, aber "Gut Ding will Weile haben"



Hier habe ich einen Kuschelanzug nach dem Schnittmuster von Klimperklein (Pauline Dohmen) genäht.


Die Applikation ist von Paul&Clara und ja, viele von Euch, die mir länger folgen, haben mit Sicherheit schon bemerkt, dass ich ein leichtes bis mittelschweres Fable für Paul&Clara habe. Bisher war ich eher den Plotterdateien verfallen, nun also auch den Applikationsvorlagen.


Mit meiner Pfaff select 3.2 habe ich die Möglichkeit des Nähmalens, damit kann man freihandnähen, ein ganz tolles Gadget, wie ich finde. Macht einfach immer wieder Spaß!
 


 Ich habe die Arm- und Beinbündchen etwas breiter und auch länger gewählt, als vorgegeben. Ich hab bisher immer das Problem gehabt, dass zu enge Bündchen dann wenig Spaß beim An- und Ausziehen bringen.

Und daran soll es nach der Arbeit, die man sich ja mit derartigen Nähprojekten macht, nicht scheitern.


Wäre ja doch ärgerlich, wenn die eigenen Kreationen dann zu Heulanfällen auf dem Wickeltisch führen.

Den Zwickel werde ich noch etwas erweitern, da hab ich die Größe etwas knapp gewählt, sonst passt das gute Stück ja schon bald nicht mehr.


Hier ein seltener Anblick: Der Papa hat selbst gesagt, er möchte hier sichtbar bleiben. So stolz ist er auf sein Babymädchen, das treibt einem immer wieder Freudentränen in die Augen.

Dem hab ich übrigens zu verdanken, dass ich überhaupt die Zeit für solche Extras habe. Ohne ihn und seine überdimensionale Hilfe bei ALLEM, hätte ich momentan wirklich keine Chance auch nur einmal pro Tag an der Maschine zu sitzen.

DANKE du großartiger Mensch! ♥


Wer gern einen solchen Anzug hätte, darf mir gern schreiben!

Kordelbilder auf Shirt nähen

How to do a "Kordel-Applikation" In den letzten Monaten habe ich immer wieder diese Shirts gesehen, auf denen Schriftzüge aus d...